Ausbildung zum Kampfsport / SV-Lehrer bei der A.D.D.I.

Machen Sie Ihr Hobby zum Beruf!

Budosportler, die sich eine Zukunft als Vereins- oder Sportschulleiter aufbauen wollen, bietet die A.D.D.I. eine Ausbildung zum  SV- / Kampfsporttrainer an.

Der richtige Weg zu einem Beruf mit Zukunft

Je nach Vorbildung und gewünschtem Abschluss dauert die Ausbildung zwischen 6 und 24 Monaten. Sie erhalten in dieser Zeit ganztägig sowohl praktischen wie auch theoretischen Unterricht in den verschiedenen Budosportarten mit ihrer individuellen Schwerpunktsetzung. Zum Lehrplan gehören neben dem jeweils disziplinspezifischen Wissen auch Themen wie Anatomie, Rechtskunde und  Erste Hilfe, umfassende Kentnisse im Bereich der Existenzgründung u.v.m. Den Abschluss einer solchen Ausbildung bildet je nach Schulungsweg zum Beispiel ein Meistergrad in einer Schwerpunktdisziplin und eine komplette Lehrerausbildung, mit der Sie sowohl eine private Sportstätte leiten, wie auch in anderen Schulen oder Vereine unterrichten können. Ein Beruf, in dem man eigene Ideen verwirklichen kann; mit dem man selbständig ist und viel Geld  (bei einem richtigen Konzept)

verdienen kann, auch in Zukunft.  Ein Beruf, der gesund hält und fit macht, der Harmonie bringt; der die Persönlichkeit stärkt und weiterentwickelt. Ein Beruf, den jeder Mensch erlernen kann: Trainer der A.D.D.I. und ihrer Partner

 

Ein Traumberuf ? Man sollte nicht bloß davon träumen, sondern ihn einfach realisieren. Schon heute ist man als SV oder Kampfsporttrainer  gefragt, wie der Blick in Kriminalitätsstatistiken zeigt. Kriminalität und Gewalt sind heute so stark angestiegen, daß sich viele Menschen nicht mehr sicher fühlen.

Und dies wird auch in Zukunft so sein, es wird sich wahrscheinlich noch verschärfen. Man bedenke bereits die Auswirkungen von Rezession, hoher Arbeitslosigkeit, Rechtsradikalismus und allgemeinem Werteverfall. Auf der anderen Seite steigt das Bedürfnis nach Sicherheit, was dazu geführt hat, daß es mittlerweile in Deutschland mehr private Leibwächter und Sicherheitsdienstpersonen als Polizisten gibt. Das Bedürfnis nach Sicherheit ist auch eine Ursache für den rasanten Anstieg der Mitgliederzahlen in den SV-Schulen. Daher haben SV- und Kampfsporttrainer auch und gerade in Zukunft gute Aussichten. Dieser Beruf ist, im wahrsten Sinne des Wortes, besonders "Kriesensicher".

 

Als ausgebildeter Trainer kann in einer der Sportschule, Verein oder Club tätig werden oder eine eigene Schule oder Gruppe an seinem Standort eröffnen.


Dafür wird eine Analyse des Standortes erstellt ( Potential des Standortes, Konkurrenzsituation u.a.). Das Ergebnis wird mit der A.D.D.I. besprochen, der ihn in strategischen und Marketing-Technischen Entscheidungen berät. Er ist jederzeit zu Rat und Tat bereit, wenn der Trainer Fragen oder Probleme hat; seien sie geschäftlicher oder persönlicher Natur. Wenn von einem Trainer die Rede ist, so sind damit nicht nur Männer gemeint, sondern auch das weibliche Geschlecht.

Wer also bei uns Trainer werden möchte sollte Ehrgeiz, Fleiß und nicht zuletzt viel "Power" mitbringen. Er wird in ein Team aufgenommen, das auf dem Weg zu einem großen Ziel ist: Kampfkunst lehren, leben und zu verbreiten. SV- oder KS-Trainer zu sein bedeutet sich geschäftlich und persönlich weiter zu entwickeln und eine Version mit zu verwirklichen.

Machen Sie doch Ihr Hobby zu ihrem persönlichen und neuen Beruf!
Sofern Sie ein ernsthaftes Interesse am Aufbau einer kommerziellen Schule haben können und werden wir Ihnen den Weg zu Ihrem Ziel aufweisen. Durch das ausgewogene Marketingkonzept gewinnen Sie nicht nur viele Mitglieder sondern verdienen auch mehr an Ihren Mitgliedern als andere private Kampfsportschulen. Genaueste Informationen zu Ihrem persönlichen Marketingkonzept erhalten Sie während der Ausbildung.

Das Einkommen: Bei einer kommerziellen Kampfkunstschule setzen sich die Einnahmen nach dem Marketingkonzept folgendermaßen zusammen: (ca. Werte) 60% Mitgliedsgebühren, 20% Prüfungen, Lehrgänge und Wettkämpfe, 15% Artikelverkauf, 5% Getränke & Snacks, + evtl. Sonderkurse (Meditation, Aerobic usw.).

Alles, was sie für die Ausbildung benötigen, erhalten Sie bei uns. Bei der Auswahl der Ware und Artikel achten wir stets auf Qualität und den Preisleistungsverhältnis. Die Ausrüstung für Ihre Trainerausbildung können Sie direkt in den Trainerausbildungsstätten beziehen. Wenn Sie eine eigene Budo- Schule leiten, können Sie die Artikel zu Handelspreisen bei uns beziehen und gewinnbringend an Ihre Schüler weiterverkaufen.

Ausbildungsteilnehmer erhalten durch die "multistyle-concept"-Ausbildungs-methode ("multistyle-concept" = Stilüber-  greifendes Lernen) eine individuelle Ausbildung, da nur Techniken angenommen werden, die für jeden persönlich funk- tionieren, ohne eingefahrene Trainingsprogramme auswendig lernen zu müssen. Es gibt für jede Kampfsportart eine Prüfungsrichtlinie ( Prüfungsprogramm ) das jedem Trainer genug Freiheit gibt seinen eigenen Trainingsstil zu integrieren.