Eine Mitgliedschaft die sich für Sie auszahlt

Mit ihrer persönlichen Wahl für eine Mitgliedschaft in unserer Organisation, treffen Sie für sich und ihre Mitglieder eine ausgezeichnete Wahl und das zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis.

Kein zweiter Verband "Weltweit", gleich ob er auf kommerzielle und gemeinnütziger Ebene tätig ist, bietet Ihnen in Sachen "Flexibilität und Entscheidungsfreit" eine solche umfangereiche Auswahl an Mitgliedschaftsformen an. Die von uns angebotenen Mitgliedschaftsformen bieten Ihnen für jede Möglichkeit entsprechend ihrer persönliche Situation und Vorstellung.

Ob Sie sich nun für eine klassische  Einzelmitgliedschaft, eine kostenfreie Einzelmitgliedschaft in verbindung unserer exklusiven Budo-MasterCard oder für eine klassiche Mitgliedschaft als Verein, Schule oder Club, mit oder ohne Prüfungsmöglichkeit und Sportpässen für ihre Mitglieder entscheiden, für fast jeden Interessenten haben wir die passende Form einer Mitgliedschaft.

Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen eventuell auftauchende Fragen zu einer Antragstellung beantworten bzw. vorab eine Hilfestellung geben.

Unser renommierter Verband, entscheidet natürlich nach strikten Richtlinien über jede einzelne Aufnahme von MItgliedern, gleich welcher Art und Herkunft. Die Kriterien für eine Annahme eines Antrages auf Mitgliedschaft sind zweifelsohne, die vollständige Einreichung aller Unterlagen zur Entscheidung einer Bearbeitung eines Antrages. Darüber hinaus, auch die eigene Einstellung, Charakter und der Leumund des Antragstellers. Ein Nachweis einer zweifelsfreien Budo-Laufbahn versteht sich daher von selbst.

In einem, dem Antrag nachfolgenden persönlichen telefonischen Gespräch, zwischen dem Antragsteller und einem Mitarbeiter unserer Hauptverwaltung, werden alle Punkte des Antrages nochmals mit dem Antragsteller besprochen und eventuelle Fragen geklärt.

Alle uns eingereichten Anträge auf Mitgliedschaft, werden nach deren Eingang vorab von unserer Verwaltung sorgfältig gesichtet, geprüft und abschließend entschieden. In der Regel werden die an uns eigereichten Anträge auch positiv entschieden. Sicherlich gibt es auch einmal Ausnahmen, In solchen Fällen, welche aber zum Glück sehr selten sind, werden den Antragstellern selbstverständlich auch auf Wunsch die dazu führenden Gründe mitgeteilt. Eine generelle Aufnahmepflicht seitens der Organisation besteht nicht, wenn gleich auch sich die Organisation dazu selbst verpflichtet, jeden Kampfkünstler, Kampfsportler, Vereine, Schulen und Clubs mit einwandfreien Leumund und ernsthaftem Interesse eine Aufnahme in die Organisation zu ermöglichen.